4 der besten Multivitamine für Frauen

Die Ernährungsbedürfnisse einer Person variieren je nach Alter, Geschlecht und allgemeinem Gesundheitszustand. Einige Multivitamine sind speziell auf Frauen ausgerichtet, um ihre besonderen Ernährungsbedürfnisse zu erfüllen. Multivitaminpräparate für Frauen können für die Schwangerschaft und die allgemeine Gesundheit von Vorteil sein, obwohl sie möglicherweise nicht die tägliche Menge jedes Vitamins oder Minerals enthalten, die für sie empfohlen wird.

Es empfiehlt sich, nach unabhängigen Tests für das Produkt zu suchen, das man ausprobieren möchte, wie z. B. die United States Pharmacopeial Convention (USP), die Produkte auf ihre Reinheit prüft. Dies liegt daran, dass die Food and Drug Administration (FDA) Trusted Source die Sicherheit von Multivitaminprodukten nicht bewertet, bevor sie zum Verkauf angeboten werden.

Dieser Artikel erklärt, warum eine Person Multivitamine einnehmen muss, welche Inhaltsstoffe Multivitamine typischerweise enthalten und listet einige Multivitamine auf, die eine Person ausprobieren möchte.

Was sind Multivitamine?

Wenn jemand von Multivitaminen spricht, meint er möglicherweise die Multivitaminpräparate, die man in der Regel einmal täglich einnimmt. Nach Angaben der National Institutes of Health (NIH) Trusted Source enthalten diese Einmal-am-Tag-Multivitamine oft alle essentiellen Nährstoffe, die eine Person täglich benötigt.

In einer Studie aus dem Jahr 2002 brachten Forscher Vitaminmängel mit mehreren chronischen Erkrankungen in Verbindung, darunter:

  • Koronare Herzkrankheit
  • Krebs
  • Osteoporose

Die National Academy of Sports Medicine (NASM) weist darauf hin, dass Multivitamine auch das Risiko für Augenkrankheiten und Typ-2-Diabetes verringern können. Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass die Studien, auf die sie sich bezieht, mittlerweile 15 Jahre alt sind.

Für viele Personengruppen ist der Nutzen von Multivitaminen wissenschaftlich noch nicht vollständig belegt. Außerdem besagt die Studie von 2002, dass die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln dazu führen kann, dass eine Person zu viel von einem bestimmten Vitamin zu sich nimmt.

Neuere Studien bestätigen die Vorteile der Einnahme von Multivitaminen nicht eindeutig. In einer Studie aus dem Jahr 2020 geben die Forscher zum Beispiel an, dass die Teilnehmer zwar selbst berichteten, dass sich ihr Gesundheitszustand nach der Einnahme von Multivitaminen verbessert habe, dass aber keine messbaren gesundheitlichen Veränderungen eingetreten seien.

Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass die positiven Erwartungen und Ansichten der Teilnehmer über ihre eigene Gesundheit zu ihrer Verwendung von Multivitaminen beitragen.

In einer 2013 erschienenen Übersichtsarbeit über drei Studien schreiben die Forscher, dass Multivitamine nicht dazu beitragen, das Risiko von Erkrankungen wie z. B:

  • Herzkrankheiten
  • kognitiver Verfall
  • früher Tod
  • Krebs

Sie merken auch an, dass hohe Mengen an Vitamin E und Beta-Carotin für manche Menschen schädlich sein können.

vor 3 Wochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.